siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Via Adrina
 


Via Adrina

[Mai 2016]

Die Via Adrina startet auf dem Wanderparkplatz an der Ederbrücke bei Arfeld bei Bad Berleburg. Sie ist 21 km lang und weist 700 Höhenmeter auf. Wegmarkierung ist das Symbol der Wanderhöhepunkte Siegerland-Wittgenstein.
 
Wer sich die Strecke vornimmt, sollte viel Zeit einplanen, denn einige Steigungen sind knackig, einige Passagen kraxelig und an den schönen Rastmöglichkeiten und Aussichtspunkten sollte man auch ausreichend verweilen. Auf Grund der Wegbeschaffenheit empfiehlt es sich, die Strecke bei gutem und vor allem trockenem Wetter in Angriff zu nehmen. Einige Passagen können bei Regen und vor allem bei Schnee und Eis im Winter sehr heikel werden. Oft besteht zwar die Möglichkeit, diese Passagen zu umgehen, indem man sich an die Hauptwege hält, von denen die Pfade oft abzweigen und dann parallel dazu weiterverlaufen, aber durch eine Umgehung würde natürlich viel vom Wandererlebnis verloren gehen, denn die Via Adrina lebt von ihren urigen Pfaden, die teilweise sehr schmal sind und auch eng am Hang verlaufen. An besonders heiklen Passagen sind zusätzlich zur Wegmarkierung noch rote Punkte auf Bäume und Felsen gesprüht, um den Wegverlauf besser zu kennzeichnen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich, ebenso wie festes Schuhwerk. Wanderstöcke sind ebenfalls zu empfehlen.
 
Aufgefallen ist mir, dass der Weg an einigen Passagen immer wieder sehr eng an Stacheldraht oder Elektrozaun vorbeiführt. Insbesondere Hundehalter sollten hier auf ihre Vierbeiner achten. Da die Wege dort oft sehr schmal sind, kann man leider nicht ausweichen.
 
Und wem die komplette Strecke an einem Stück zu lang ist, der kann die Via Adrina auch ganz entspannt in zwei Rundwegen genießen: Die Arfeld-Runde ist 13 km lang und startet am Einstieg an der Ederbrücke. Die Schwarzenau-Runde ist 12 km lang und kann in Schwarzenau oder Arfeld gestartet werden. Auf der Mitte der Strecke gibt es einen Verbindungsweg durch Arfeld, der mit einem weißen Dreieck auf schwarzem Grund markiert ist. Selbst bei diesem Verbindungsweg hat man sich bemüht, die Strecke möglichst über Pfade anzulegen, die oft parallel zu den Hauptwegen zu verlaufen. An den Gabelungspunkten stehen Hinweisschilder, so dass man die Strecke auch ohne Karte gut finden und je nach Wunsch dann abkürzen oder komplett wandern kann.
 
Wir sind die Via Adrina in zwei Teilen im Mai 2016 gewandert und waren begeistert von der sehr gelungenen Wegführung in dieser herrlichen Landschaft.
 

Hier geht es zu den einzelnen Touren:












 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler