siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
 
 





Neuigkeiten




29.11.2018:

Auch heute gibt es wieder mehrere neue Strecken, an denen ich in den letzten Wochen gearbeitet habe. Dieses Mal geht es ins Schmallenberger Sauerland. Vier neue Touren findet ihr als erstes auf der dortigen Seite. Vom warmen Sommertag über Dauerregen bis hin zum verschneiten Wintertag ist alles dabei. Viel Spaß beim Durchschauen!











13.11.2018:


Wir sind schon einige schöne Strecken in Bestwig gewandert und heute habe ich mich einmal hingesetzt und mehrere davon eingestellt. Am besten schaut ihr euch einfach mal die Übersichtsseite von Bestwig an. Die ersten vier Strecken (Valmetal, Velmede und 2x Föckinghausen) sind neu. Wie immer gibt es viele schöne Passagen am Bestwiger Panoramaweg!












11.11.2018:


Wenn man über die A46 aus dem Hochsauerland nach Hause fährt, durchfährt man kurz hintereinander zwei Tunnel, erst Olpe, dann Hemberg... Moment! Das hatten wir doch neulich schon mal...? Genau. Da habe ich euch die Wanderung am Hemberg bei Freienohl vorgestellt. Wenn man in dem Bereich nach dem zweiten Tunnel noch ein bisschen weiterfährt, kommen zwei Brücken und unmittelbar nach der zweiten Brücke kann man sich einmal halb umdrehen und zurückschauen (auch hier nur für Beifahrer zu empfehlen!) und dann sieht man eine Bank. Diese Bank wurde zum Ziel weiterer Recherchen und lange suchen musste ich nicht, denn sie liegt am Panoramaweg Oeventrop. So landete ich bei der Strecke, die ich euch heute vorstelle. Eine verkürzte Version vom Panoramaweg Oeventrop mit vielen schönen Pfaden. Schaut mal:








Und noch eine schöne gemütliche Strecke habe ich für euch. Im Frühjahr wanderten wir nämlich eine kleine Tour rund um Ottlar (Diemelsee):












20.10.2018:


Heute gibt es eine neue Strecke im Elpetal. Von Gevelinghausen geht es los, zunächst über den G3 und später über den Kneippwanderweg weiter. Wir haben die Tour an einem verregneten Tag gemach und dafür war sie sehr gut geeignet. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es dort jetzt im Herbst und ohne Regen auch sehr schön ist








Und zwei Touren aus dem Sommer mit schönem Wetter habe ich auch noch für euch Beide starten in Referinghausen und können - wenn man etwas länger gehen möchte - auch gut kombiniert werden:




Referinghausen - Deifeld







Referinghausen - Oberschledorn










18.10.2018:


Wenn man über die A46 aus dem Sauerland nach Hause fährt, durchfährt man kurz hintereinander zwei Tunnel, erst Olpe, dann Hemberg. Wenn man dann aus dem Hemberg-Tunnel rauskommt und genau im richtigen Moment nach rechts schaut, sieht man mitten im Wald einen Weg. Aber nicht irgendeinen Weg, sondern einen schönen Hangpfad. Den hatte ich irgendwann mal zufällig entdeckt und daraufhin die Idee, entwickelt, mir dort eine Strecke zu basteln. Der Plan ging auf: Ich hatte eine Strecke und ich hatte Hangpfade. Die könnt ihr euch nun hier anschauen:












16.10.2018:


Wenn man so durch die Supermärke geht, wird einem ja schon ganz weihnachtlich zumute... Da kann man auch schon mal an den Winter denken! Hier zwei schöne Tipps für Winterwanderungen:


Cobbenrode C6:








Arpe Ar3 (auf Grund von Orkan Friederike leicht abgeändert...)









28.09.2018:


Mittlerweile hat es sich schon zu einer Tradition entwickelt, dass es für uns jedes Jahr im Herbst einmal zum Edersee geht. Eigentlich eher ein Zufall, aber jedes Jahr passiert es halt aufs Neue wieder. Und deshalb zeige ich euch heute unsere Runde aus letztem Jahr. Da ging es nämlich nach Scheid auf die Kahle-Haardt-Route.

Dieses Jahr haben wir unsere Edersee-Tour übrigens auch schon absolviert. Die zeige ich euch demnächst noch!












23.09.2018:


Die "Schweden-Eule" ist eine Wanderung, die ich im Sommer zusammengebastelt habe. Sie kombiniert den Eulenweg Nordenau mit dem Schwedensteig bei Westfeld und führt von Nordenau nach Altastenberg und wieder zurück. Pfade, Wälder und Aussichten mit vielen schönen Rastplätzen machen die Strecke zu einer Tour, auf der man sich herrlich aufhalten kann und einfach die Landschaft genießen. Ich fand's toll!











06.09.2018:


Von der Ruhrquelle zur Orkequelle sind wir diesen Sommer gewandert. Dabei rausgekommen ist eine wirklich schöne Strecke mit ca. 5 km auf dem Rothaarsteig und weiteren Abschnitten auf Ortswegen, die aber auch einiges zu bieten haben. Eine Tour, die ich euch wirklich empfehlen kann und die im Herbst bestimmt auch gut zu gehen ist, wenn die Wälder demnächst bunt werden:












24.08.2018:


Was für ein Sommer! Blauer Himmel, Sonnenschein, Wärme... Nun reicht es aber mal! Ich persönlich kann die ganzen Schönwetterfotos jedenfalls so langsam nicht mehr sehen. Also gibt es jetzt Regen. Zumindest hier auf meiner Homepage. Zwei neue Strecken aus Dorlar/Schmallenberg, die wir im letzten Jahr bei richtigem Schmuddelwetter unternommen haben. Das war schön!


D15 & Waldlehrpfad:







D15:










05.07.2018:


Ich freu mich auf den Herbst! Bunte Farben und schöne Nebelstimmungen. Das alles hatten wir auf der Rothaarsteig-Spur Blick-ins-Land am Kahle Pön. Schaut mal rein
:












01.07.2018:

Der Rundweg an der Luisenhütte in Balve ist gemütlich zu gehen und bietet viele schöne Weit- und Aussichten:











27.06.2018:


Zwei richtig schöne, lohnenswerte Naturerlebniswege haben wir im Frühjahr erkundet. Beide Strecken liegen Luftlinie grade mal 11 km auseinander im nord-östlichen Sauerland:


Naturerlebnisweg Diemeltal & Königsseite:







Naturerlebnisweg Weiße Frau bei Brilon-Rösenbeck:










23.06.2018:


Heute zeige ich euch zwei schöne Strecken in Homburg/Ohm im Vogelsberg. Besonders begeistert hat uns die dortige Schächerbachtour, die viele Pfade zu bieten hat. Wer nicht extra für eine 10 km Runde die Anfahrt auf sich nehmen mag, kann im Anschluss gut die Geo-Tour Felsenmeer wandern, die ebenfalls schöne Pfade und einen Einblick in den dortigen Steinbruch bereithält.



Schächerbachtour:







Geo-Tour Felsenmeer:










21.06.2018:


Heute stelle ich euch zwei Wege in Medebach vor, die ihr einzeln wandern oder zu einer großen Runde kombinieren könnt:

Der R1 in Referinghausen und der T3 in Titmaringhausen sind beide 7,5 km lang und treffen in der Ortsmitte von Titmaringhausen aufeinander. Für eine große Runde (15 km) startet ihr am besten in Referinghausen den R1, hängt den T3 dran und wandert am Ende vom T3 den Rest vom R1 zu Ende. Ganz einfach

Hier geht es zu den einzelnen Wegbeschreibungen beider Touren:



Referinghausen R1:







Titmaringhausen T3:










19.06.2018:


Wir waren mal wieder an der Mosel unterwegs! Der Tatzelwurmweg in Kobern-Gondorf ist leicht zu gehen und schön gemütlich mit tollen Aussichten. Genau das Richtig, wenn man es mal ruhiger angehen lassen, aber trotzdem was schönes sehen möchte.












18.06.2018:


Vor Kurzem haben wir den neuen Wanderweg "Bei de Hullerkeppe" in Dotzlar (Bad Berleburg) erkundet. Ein wirklich wunderschöner Weg, der hier teilweise ganz neu angelegt worden ist. Lohnt sich!






Eine Wanderung, die wir schon letzten Sommer unternommen haben, ist der Wisentpfad bei Wingeshausen. Dieser lässt sich gut mit einem Besuch in der Wisent-Wildnis kombinieren:









01.05.2018:


Vor kurzem waren wir an einem Gewittertag in Sundern-Stockum unterwegs. Da ich bei solchen Wetterlagen Wege bevorzuge, die nahe am Ort liegen und zwischendurch kurzfristig abgekürzt werden können, war dies eine spontane Notlösung. Und diese hat uns wirklich sehr positiv überrascht. Die Strecke ist sehr zu empfehlen!












30.04.2018:


Nun ist es schon wieder eine ganze Weile her, dass wir mit Georg und Petra für Georgs Sauerland-Wanderbuch unterweges waren. Zwei Strecken daraus möchte ich euch heute noch vorstellen: 

Unsere Wanderung um den Diemelsee war zugleich meine bisher längste Wanderung. Mit Umweg wegen Wegsperrung immerhin knapp 20 km, die eigentliche Tour misst aber "nur" 18,5 km. Es gibt schöne Aussichten auf den See und in Kombination mit dem Fährschiff auch die Möglichket, eine kürzere Strecke zu gehen.







Die zweite, wesentlich kürzere Runde führt nach Plettenberg ins Bommecketal, wo es eine interessante Landschaft entlang des Baches zu erkunden gibt. Diese Tour ist sicherlich für Kinder auch spannend wegen des Wasserlaufs.