siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Wormbach Wo1
 


Wormbach Wo1 - 6,5 km


Unsere Wanderung starten wir auf dem Parkplatz unterhalb der Kirche in Wormbach. Von dort aus gehen wir zunächst an der Kirche vorbei und treffen auf die Wegmarkierungen der Rundwege Wo1 und Wo2. Den Wo1 nehmen wir uns heute vor.

Wir gehen links in die Straße Ennest und folgen dieser für ca. 200 m. Dann halten wir uns rechts und verlassen das Wohngebiet. An der nächsten Gabelung halten wir uns links und wandern oberhalb von Wormbach am Ortsrand entlang mit schöner Aussicht. Nach insgesamt 1,3 km erreichen wir eine Kreuzung mit einer Schutzhütte. Hier biegen wir rechts ab und wandern leich aufwärts, um dann an der nächsten Kreuzung wieder links abzubiegen. Abwärts auf einem Asphaltweg gelangen wir nach Obringhausen, wo wir die Hauptstraße überqueren. Den Ort tangieren wir nur ganz kurz, denn es geht nach links ins Wennetal. Auf den nächsten 2,3 km wandern wir an der Wenne entlang und überqueren diese auch zwei mal. Nach insgesamt 3,5 km treffen wir auf die nächste Hauptstraße, der wir nach links folgen. An der Straße müssen wir nicht entlanggehen, sondern bekommen auf dem darunter befindlichen Radweg nicht ganz so viel von dem Autolärm mit. Nach gut 200 m ist die Passage an der Straße auch schon wieder vorbei und wir müssen diese überqueren, um nach links auf den nächsten Weg zu gelangen. Um nicht den kurzen, aber steilen Abhang hochgehen zu müssen, folgen wir dem Radweg noch kurz weiter und gehen dann scharf links auf einem Asphaltweg zur Straße hinauf. Diese überqueren wir und halten uns an der Rastbank auf der anderen Straßenseite nach rechts. Nun geht es schräg aufwärts am Feldrand entlang zum nächsten Hauptweg. Ein Weg ist hier auf den ersten Blick nicht erkennbar, aber tatsächlich ist die Strecke richtig, denn 300 m später treffen wir auf die nächste Wegkreuzung. Der Wo1 führt hier nach rechts; geradeaus liegt etwas schlecht erkennbar zwischen Bäumen eine Schutzhütte, die man für eine Rast nutzen kann.

Wir drehen nun aber noch eine Extra-Runde um den Dillenberg, da wir uns das dortige Naturkino ansehen wollen. Diese 1,6 km lange zusätzliche (nicht markierte!) Runde führt uns einmal um den Dillenberg herum. Dort bieten sich schöne Aussichten, u. a. ins Wennetal, das wir kurz zuvor durchwandert haben. Nach insgesamt 5,7 km halten wir uns links und wandern - mehr oder weniger querfeldein - 100 m zum Naturkino, das einen schönen Blick auf Wormbach und die Heilig-Kreuz-Kapelle bietet. Von hier aus gehen wir noch 200 m am Feldrand entlang und gelangen wieder zur Wegkreuzung mit der Schutzhütte, wo wir wieder auf den Wo1 treffen. Diese Extra-Runde muss man nicht gehen, wenn man die Strecke kürzer halten möchte. Den Abstecher zum Naturkino kann man auch direkt von der Schutzhütte aus machen; der Wo1 verlängert sich dann um den Hin- und Rückweg, insgesamt also 400 m.

Wieder auf der eigentlichen Strecke des Wo1 gehen wir von der Schutzhütte noch die letzten 700 m zurück abwärts in den Ort zurück.

Der Wo1 ist einfach zu gehen: Die Wegbeschaffenheit ist vorwiegend fest. Die komplette Strecke verläuft offen, es geht allenfalls mal am Waldrand entlang, aber nicht mitten durch. Die Steigungen sind gut zu schaffen und nicht anstregend. Es gibt ein paar Rastbänke, die gut verteilt sind, mehr Rastmöglichkeiten wären auf dieser überschaubaren Strecke wohl auch nicht notwendig.

Das war unser erster Ausflug ins "Hawerland". Es hat uns sehr gut gefallen und wir kommen bestimmt wieder!








Kirche Wormbach









Blick zurück: Wormbach mit Heilig-Kreuz-Kapelle









Schutzhütte am Wegesrand









Im Wennetal
















Dieses Tretbecken benutzt wohl besser keiner mehr...









Beim Aufstieg am rechten Rand dieses Feldes ist der Weg unter dem Schnee etwas schlecht zu erkennen...









Blick ins Wennetal, durch das wir kurz zuvor gewandert sind









Landschaftsrahmen









Zurück zum Wo1 mit Blick auf Berghausen













 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler