siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Willingen W9
 



Willingen W9 ~ 7,2 km

Die Tour startet am Besucherzentrum in Willingen, wo sich auch die Wandertafel und ein Parkplatz befinden. Es geht zunächst an der Eishalle vorbei ein Stück die Straße runter, dann links über einen Parkplatz, anschließend wieder rechts. Es folgt ein Abstieg durch eine schmale Gasse, die auf Grund ihrer Beschaffenheit bei Eis und Schnee recht glatt sein kann. Hier haben wir einen schönen Blick von oben auf das Viadukt. Es geht abwärts vorbei am Abenteuergolfplatz und schließlich wieder aufwärts, bis wir uns unterhalb des Viadukts an der B251 befinden. Diese überqueren wir und gelangen auf der anderen Straßenseite über ein paar Treppenstufen auf einen schmalen Pfad. Dieser führt uns durch Laubwald am Hang entlang den Orenberg hinauf. Nach der ersten Steigung gelangen wir auf einen breiteren Wirtschaftsweg und folgen diesem nach rechts aus dem Wald hinaus. Es geht einen Schlenker durch Felder, wobei wir uns zwei mal links halten und nun langsam den Orenberg erklimmen. Wir erreichen wieder Wald und die Steigung wird stärker. An einer Gabelung noch einmal links halten und schon haben wir das Gipfelkreuz erreicht. Belohnt werden wir für unsere Anstrengungen mit einer wunderschönen Aussicht auf Willingen und die umliegenden Skipisten und Berge, u. a. auch den Ettelsberg mit dem Hochheideturm. Zwei Bänke laden zu einer Pause in der kleinen Heidelandschaft rund um das Gipfelkreuz ein. Weiter geht es dann bergab nach links. Der Weg führt uns einmal um den Iberg herum, die eigentlich Steigung haben wir jetzt hinter uns und es geht gemächlich bergab. Bevor wir nach einer Weile in den Feldern wieder Wald erreichen und uns rechts halten müssen, weist noch ein Schild nach links auf das Ehrenmal hin. Diesen kleinen Abstecher sollte man sich nicht entgehen lassen, denn hier hat man noch einmal eine schöne Aussicht auf Willingen und eine weitere Gelegenheit zu einer kleinen Rast. Weiter geht es dann kurz über Asphalt und anschließend sofort links in einen kleinen schmalen Pfad. Über diesen gelangen wir auf den Panoramaweg, der uns wieder mit schöner Aussicht auf Willingen zur Orenbergschanze führt. An dieser geht es rechts vorbei über Treppenstufen (Achtung bei Glätte!) zurück in den Ort, wo wir auf der Hauptstraße landen. Es geht entlang der Geschäfte und schließlich links den Berg hinauf zurück zum Besucherzentrum.
 
Auf Grund seiner relativ geringen Länge kann man diesen Weg schnell unterschätzen, aber die Steigungen zum Orenberg hinauf haben es in sich. Die Rastmöglichkeiten benötigt man vielleicht auf Grund der Weglänge nicht alle, aber wegen der schönen Aussicht sollte man sich für die Tour doch genug Zeit nehmen. Bei Eis, Schnee und Glätte ist der Weg absolut nicht zu empfehlen. Wir waren zwar bei leichtem Frost unterwegs, das ging noch so grade, aber grundsätzlich ist der Weg schöner für die etwas wärmere Jahreszeit, wenn man an den Aussichtspunkten ein bisschen verweilen kann. Für uns auf jeden Fall ein Weg, den wir bestimmt noch öfter wandern werden!





Aufstieg vom Abenteuergolfplatz zum Orenberg unter dem Viadukt her








Schmaler Pfad am Orenberg mit Aussicht auf das Viadukt (und die B251)








Weg durch die Felder zum Orenberggipfel (hinten links im Bild)









Gipfelkreuz am Orenberg mit herrlicher Aussicht (bei entsprechendem Wetter...)








Aussicht vom Ehrenmal








Pfad zum Panoramaweg








Aussicht vom Panoramaweg








Am Panoramaweg








Panoramaweg mit schöner Aussicht









Orenbergschanze (rechts geht der Weg weiter)








Abstecher zum oberen Teil der Orenbergschanze




 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler