siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Weitlicktour Ulrichstein
 



Weitblicktour Ulrichstein - 13 km


Ulrichstein ist die höchstgelegene Stadt Hessens. Da sind so einige Aussichten vorprogrammiert. Schon im Vorbeifahren mit dem Auto kann man herrliche Blicke um Ulrichstein genießen. Deshalb war die Weitblicktour schon eine Weile auf meiner To-Do-Liste. An einem kalten Sommertag 2017 ging es dann endlich los.

Wir parken unser Auto auf dem großen Parkplatz am Rathaus in Ulrichstein. Ein Windradflügel ist dort auf dem Platz aufgestellt und gibt einen Vorgeschmack auf das, was uns erwarten wird. Bereits auf der Infotafel am Einstiegspunkt (und auch vorher schon im Internet) erhalten wir die Info, dass die verlängerte Version der Tour nicht gewandert werden kann, weil die Strecke auf Grund des Baus zweier neuer Windräder bis Herbst 2017 in einem Bereich verlegt worden ist. Also keine lange Version von 16 km, sondern nur die eigentliche Extratour mit 12 km. Für uns genug, deshalb sind wir trotzdem angereist.

Wir wandern die Tour wie vorgegeben in Richtung gegen den Uhrzeiger. Zunächst geht es aus dem Ort heraus immer leicht abwärts ins Gilgbachtal. Dort erwarten uns schöne Waldpfade am Wasser entlang. Anschließend erfolgt der Aufstieg in offene Landschaft vorbei an zwei Aussichtspunkten mit Waldsofa. So wandern wir durch Felder und Wiesen dahin, bis wir nach insgesamt knapp 5 km am zweiten Waldsofa mit Aussicht auf Ulrichstein die Extratour verlassen und auf die Umleitung wechseln müssen. Ein Schild informiert über den Verlauf der Umleitung und darüber, dass es keinen Anschluss an die verlängerte Version gibt, so dass nur die kurze Variante der Weitblicktour gewandert werden kann. 1,4 km ist die Umleitung lang, führt aber ebenfalls über attraktive Wiesenwege mit schöner Sicht. Die Originalstrecke kenne ich zwar nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass die Abstriche durch die Umleitung nicht allzu groß sind. Nach insgesamt 6,3 km befinden wir uns wieder auf der Originalroute. Weitere 1,4 km später erreichen wir eine Kreuzung, an der die lange Version wieder zu uns stößt. Einen Hinweis, dass diese nicht gewandert werden kann, gibt es für Wanderer, die die Tour anders herum wandern, jedoch nicht. Ein Durchkommen wäre also wohl doch irgendwie möglich, wenn man eine Karte dabei hat und etwas improvisieren kann. Tatsächlich begegnen uns später noch diverese Wanderer in umgekehrter Richtung. Für welche Strecke diese sich entschieden haben, wissen wir aber nicht.

Nun geht es also weiter auf der Originalstrecke, egal welche Länge man nun wählt. Es geht aufwärts über Wiesenwege, vorbei an einem Jugendzeltlager, bis wir nach insgesamt 8 km den Rastplatz "Dicke Steine" erreichen. Von hier aus haben wir eine herrliche Weitsicht, die man noch besser genießen kann, wenn man ein Stück hinter dem Rastplatz einen Abstecher zu den Dicken Steinen macht und auf diese hinaufklettert. Für mich jetzt nicht wirklich etwas, aber wenigstens das erste kleine Stück traue ich mich hoch.

Weiter geht es durch eine Waldpassage mit schönen Pfaden nach Ulrichstein zurück. Zum Abschluss erklimmen wir noch den Schlossberg und können von der Burgruine weitere schöne Aussichten genießen. Der Aussichtsturm ist zum Zeitpunkt unserer Wanderung leider gesperrt, aber weite Sicht gibt es auch so genug. Nun geht es noch ein paar hundert Meter durch den Ort und schon haben wir den Parkplatz am Rathaus wieder erreicht.

Die Weitblicktour Ulrichstein macht ihrem Namen alle Ehre. Es gibt viel zu sehen, aber zwischendurch auch zur Abwechselung schöne Waldabschnitte. Diese sind zwar nicht allzu lang, aber das ist ja auch nicht das Thema dieser Tour. Wer Aussichten mag, ist hier genau richtig. Zwischendurch kommt man immer wieder an schönen Rastmöglichkeiten vorbei. Die Steigungen sind gut zu schaffen und nicht allzu schwierig oder steil.

Die Markierung ist - wie bei Extratouren üblich - so gut, dass man die Strecke in beide Richtungen ohne Karte wandern kann.






Die Weitblicktour macht ihrem Namen schnell alle Ehre.
















Pfade im Gilgbachtal























Blick auf Ulrichstein
















Kinder-Zeltlager























Wiesenpfade zurück in den Ort









Rastplatz kurz vor Ulrichstein









Wanderer helfen beim Viehtrieb
















Aussicht von der Burgruine









Kräutergarten an der Burgruine






 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler