siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Silbach Themenweg West
 



Silbach Themenweg West - 8 km


"Bergbau, Kultur, schöne Ausblicke - mal ostwärts, mal westwärts" heißt der Themenweg in Silbach. Tatsächlich besteht die Strecke aus zwei Schleifen (Ost und West), die man gut als zwei einzelne Rundwege wandern kann, wenn man nicht alles auf einmal gehen möchte. Wir erwandern die Strecke daher auch in zwei Teilen. Hier ist nun erst einmal die West-Hälfte dran.
 
Wir starten die Wanderung am Parkplatz nahe der Hauptstraße (gegenüber der Kirche) und wandern die Strecke in Richtung mit dem Uhrzeiger. Die Strecke ist duchgängig mit "Sb" markiert und führt uns auch wieder direkt zum Startpunkt, so dass es unterwegs keinen Abzweig zum Verkürzen zu beachten gibt.
 
Wir wandern zunächst die Straße in Richtung Westen bis zur Bahnunterführung. Danach halten wir uns links und wandern zunächst ein ganzes Stück am Ort entlang. Erst nach über 1 km lassen wir die letzten Häuser hinter uns. Nur die Bahnlinie begleitet uns weiter ins Namenlosetal. So heißt der Fluß der munter neben uns plätschert, abwechselnd mit dem Regen, der von oben herabprasselt. Eigentlich sollte der aufhören, aber anscheinend hat er den Wetterbericht nicht gelesen und begleitet uns daher fröhlich die ganze Wanderung über weiter.
 
Über feste Wege wandern wir immer geradeaus an der Namenlose entlang, bis wir nach 2,4 km an einer Abbiegung nach rechts gehen müssen. Nun geht es langsam, aber kontinuierlich bergauf zur Wegkreuzung Marktplätze, die wir nach insgesamt 3,2 km erreichen. Hier haben wir die wesentliche Steigung geschafft. Durch Wald, vorbei an einem Aussichtspunkt mit Rastbank und weiter durch Wald erreichen wir nach 4,6 km die Schutzhütte "Im Hagen", wo wir dann eine Pause im Trockenen machen können. Von hier aus halten wir uns links und wandern weiter zum Hillkopf, wo wir schöne Aussichten auf Silbach und den gegenüberliegenden Silberberg haben, an dem übrigens die östliche Hälfte des Themenweges verläuft.
 
Nach einem Schlenker am Hillkopf führt uns die Strecke langsam abwärts nach Silbach zurück. Wir erreichen wieder die Bahnunterführung und gehen die letzten 200 m auf bekanntem Weg zurück zum Parkplatz.
 
Diese Hälfte des Themenweges verläuft in erster Linie auf festen Wegen. Pfade gibt es so gut wie gar nicht, wodurch sich die Strecke auch für nicht so gutes Wetter eignet (wie wir es hatten...). Auch bei ein bisschen Schnee sollte man hier noch gut durchkommen.
 
Wer mag, kann noch einen Abstecher zum Tretbecken machen, was für uns an diesem Tag natürlich nicht zur Überlegung stand.
 
Rastmöglichkeiten gibt es in genügenden Abständen, vor allem an den schönen Aussichten, die sich insbesondere auf der zweiten Hälfte der Strecke bieten.
 
Insgesamt eine gemütliche Runde, die uns an diesem Regentag gut gefallen hat. Mal schauen, wann wir den östlichen Teil erwandern und was es dort zu sehen gibt.









Startpunkt am Parkplatz in der Ortsmitte









Erste schöne Aussichten kurz nach dem Start























Erinnert euch auch an was, woll? :)









Marktplätze









Rastplatz mit schöner Aussicht
















Schutzhütte "Im Hagen"
















Bank mit ohne Aussischt









Aussicht vom Hillkopf auf Silbach








Blick zum Meisterstein









Aussicht vom Hillkopf eine Etage tiefer









Durch die Bahnunterführung geht es zurück zum Parkplatz


 
 
 
 
 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler