siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Niedersfelder Hochheide
 



Niedersfelder Hochheide - 5 km

Das NSG Neuer Hagen erreicht man von der B 480 in Niedersfeld aus. Hier folgt man direkt den Hinweisschildern "Hochheide" oder "Hochheidehütte" den Berg hinauf bis zum Parkplatz nahe der Hochheidehütte. Von hier aus geht der Rundweg NH (Neuer Hagen) los. Es geht zunächst Richtung Hochheidehütte, dann kurz davor rechts bergauf. An der Gabelung halten wir uns wieder rechts und sehen von Weitem schon den Clemensberg mit seinem Gipfelkreuz. Von dort oben hat man einen herrlichen Ausblick in den darunter befindlichen Steinbruch und auf Hildfeld. Weiter geht der Rundweg dann quer durch die Heide, bis man sich kurz vor der Hoppeckequelle befindet. Hier geht es dann nach links und man wandert auf der anderen Seite der Heidelandschaft vorbei am Heidekreuz wieder zur Hochheidehütte zurück.
 
Der Weg ist recht leicht zu gehen, da es kaum Höhenunterschiede gibt. Und trotzdem gibt es viel zu sehen mit herrlichen Aussichten, da man die ganze Zeit auf über 800 m ü. N.N. wandert.





Aussicht an der Hochheidehütte - von hier aus kann man das Riesenrad von Fort Fun sehen









Oberhalb der Hochheidehütte









Aufstieg zum Clemensberggipfel









Blick vom Clemensberg in die Hochheide, direkt an Rothaarsteig und Uplandsteig








Aussicht vom Clemensberg in den Steinbruch und auf Hildfeld








Weg vom Clemensberg durch die Hochheide









Themenwegmarkierung durch die Heide









Am Ende der Hochheide kann man einen Abstecher zur Hoppecke-Quelle machen




 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler