siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Niederberndorf Wennetal Aussichten
 



Niederberndorf:  Wennetal &  Aussichten - 9 km


Wir starten unsere Wanderung in der Ortsmitte von Niederberndorf. An der Kirche befindet eine Wandertafel. Unsere Strecke ist jedoch nicht einheitlich markiert, weshalb sich für die Tour die Nutzung des GPS-Tracks empfiehlt. Wir wandern die Strecke in Richtung mit dem Uhrzeiger.

Zunächst folgen wir ein Stück der K32 durch den Ort, biegen aber schon bald nach rechts in die Straße "Zum Schwimmberg" ab. Dieser kleinen Nebenstraße folgen wir leicht steigend aus dem Ort hinaus. Nach 400 m halten wir uns in einer Rechtskurve nach links auf einen Wirtschaftsweg und lassen die Straße hinter uns. Die Strecke führt uns nun gut einen Kilometer durch das Tal. Es geht mal näher, mal etwas weiter entfernet an der Wenne entlang. Schließlich halten wir uns rechts und an der nächsten Abbiegung wieder links leicht aufwärts. Wir nähern uns nun Menkhausen mit schönen Aussichten ins Tal. Nach 3 km erreichen wir den Ort und durchqueren diesen. Auf der anderen Seite geht es wieder aufwärts in den Wald. Gemeinsam mit dem Me1 wandern wir erst durch Mischwald, später dann offen mit schönen Aussichten ins Hawerland. Es geht vorbei an einem Ferienhaus am Waldrand, bis wir nach 4,8 km an eine Gabelung kommen. Die Strecke, die ich mir auf Ich-geh-wandern heruntergeladen hatte, hält sich hier rechts und folgt später zunächst einer Haupt- und im weiteren Verlauf einer Nebenstraße. Diese Streckenführung finde ich nicht so attraktiv, wenn man nicht unbedingt noch "Kilometer machen" möchte. Aus diesem Grund habe ich die Strecke verändert. Es geht nun mit dem E im Kreis nach links in Richtung Landenbeckerbruch. Dort treffen wir oberhalb eines Hofes auf den Hawerländer Mythenweg und den X25. Gemeinsam mit beiden Strecken halten wir uns links und wandern wieder mit schöner Aussicht ins Hawerland am Waldrand entlang. Eigentlich hätte hier noch eine Schutzhütte stehen sollen, aber die war bei unserer Wanderung leider zerstört (Windbruch?). Kurz hinter den Überresten der Schutzhütte - oder möglicherweise bei eurer Wanderung auch schon einer neu errichteten Schutzhütte - halten wir uns rechts und wandern den letzten Kilometer mit dem X25 zurück nach Niederberndorf.

Die Strecke haben wir an einem trüben Wintertag in Angriff genommen. Dafür eignete sie sich gut, denn die Steigungen sind nicht steil und die Wege oft breite Wirtschaftswege. Aber auch im Sommer ist das Hawerland mit seinen weiten Feldern und Wiesen sehr empfehlenswert! Rastmöglichkeiten gibt es immer mal wieder in Form von Rastbänken. Wegen der schönen Aussichten empfiehlt sich für die Wanderung ein Tag mit einigermaßen klarer Sicht.























Im Wennetal























Wiesenweg oberhalb von Menkhausen (hinten links)
















Hof in Landenbeckerbruch
















Aussicht zur Kapelle bei Wormbach









Zurück nach Niederberndorf







 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler