siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Hallebachtalweg Oberschledorn O4
 



Hallebachtalweg Oberschledorn O4 - 8 km

[Juli 2016]

Unsere Wanderung starten wir in Oberschledorn direkt in der Ortsmitte. Parkmöglichkeiten finden wir auf dem Parkstreifen in der Straße "Am Bahndamm", nicht weit vom Wanderportalt entfernt.

Für die ersten 400 m folgen wir der Hauptstraße aus dem Ort hinaus. Dann biegen wir rechts ab und wandern über asphaltierten Feldweg immer weiter steigend aus dem Ort hinaus. Schon nach kurzer Zeit bieten sich beim Zurückschauen die ersten schönen Aussichten. Vorbei an einem Hühnerhof wandern wir immer weiter in Richtung Waldrand. Dort angekommen erwartet uns nach 1,3 km der Rastplatz "Am Brand". Eine Schutzhütte, ein Waldsofa und Rastbänke laden zu einer Pause ein, für die es jetzt aber eigentlich noch viel zu früh ist.

Weiter geht es auf Schotterwegen in den Wald. Ein bisschen Steigung erwartet uns noch, aber die ist nicht wirklich anstrengend. Es folgt eine Waldpassage entlang des Spie-Bergs durch Laubwald auf breitem Weg am Hang entlang.

Nach 3,6 km beginnt der - zeitweise etwas steilere - Abstieg ins Hallebachtal, das wir 400 m später auch erreichen. Der Rückweg erfolgt oberhalb des Hallebaches entlang auf Schotterwegen, die teilweise etwas zugewachsen sind. Die letzten paar hundert Meter führen wieder an der Hauptstraße entlang zurück zum Parkplatz.

Der Hallebachtalweg ist zwar nicht besonders lang und bietet auch keine spektakurlären Highlights, dafür aber gemütliche Strecken mit schönen Naturerlebnissen für jeden, der es einfach mal gemütlicher angehen lassen möchte. Die Strecke dürfte auch bei Regen und ein bisschen Schnee noch gut zu gehen sein. Um die etwas steilere Passage als Abstieg zu haben, empfiehlt es sich, die Tour in Richtung mit dem Uhrzeiger zu wandern. Wer aber lieber den schönen Rastplatz "Am Brand" zum Ende der Tour genießen möchte, sollte natürlich andersrum gehen. Rastmöglichkeiten gibt es ansonsten auf der Strecke eher wenig, lediglich im Hallebachtal selbst stehen noch zwei Bänke.

Wem die Strecke zu kurz ist, kann sie mit anderen Rundwegen in Oberschledorn kombinieren bzw. diese noch dran hängen. Diese haben wir bisher noch nicht weiter erkundet.











Glückliche Hühner









Aussicht auf Oberschledorn









Wir wandern zeitweise auf dem Medebacher Bergweg




































Ankunft im Hallebachtal































Wanderportal in der Ortsmitte









Stimmt - lohnt sich!




 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler