siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Altenhellefeld-AH3
 



Altenhellefeld AH3 ~ 9,3 km
[Januar und Februar 2015]

 

Die Tour startet am Dorfgemeinschaftshaus in Altenhellefeld (fürs Navi: Visbecker Straße 2), wo sich auch ein Parkplatz und eine Wandertafel befinden. Wir verlassen den Parkplatz nach rechts Richtung Hauptstraße. Dieser folgen wir zunächst ein paar hundert Meter nach links, bis wir das Hinweisschild zur Wacholderheide erreichen. Hier biegen wir dem Schild folgend links ab und lassen langsam den Ort hinter uns. Vorbei geht es am Parkplatz und an der Wacholderheide über einen Feldweg. Schaut man zurück, hat man schöne Aussichten auf Altenhellefeld und die umliegenden Berge und Dörfer. Nach einigen hundert Metern biegt der AH3 an einer Scheune nach rechts ab. Nun geht es langsam bergauf. Wir halten uns an einer Gabelung und einer Abbiegung zwei mal nach rechts und erreichen schließlich den Wanderparkplatz Streu zwischen Altenhellefeld und Grevenstein. Nun müssen wir ein paar Meter an der Straße entlang, um schließlich nach links auf einen Feldweg zu gelangen. Dieser führt uns nun auf das Große Sonnenstück. Wir halten uns zunächst links und folgen dann dem AH3 langsam und gemächlich steigend um das Große Sonnenstück herum. Dabei haben wir herrliche Aussichten zunächst auf die Brauerei Veltins, später weiter auf Grevenstein mit seinem Skihang. Kyrill hat hier Freiflächen mit wunderschöner Sicht geschaffen. An einem Rastplatz halten wir uns rechts und langen schließlich durch eine kleines Waldstück an eine große Kreuzung. Unser Weg führt uns nach links weiter. Vorher haben wir aber noch die Möglichkeit, eine Rast an der Schutzhütte einzulegen und/oder an dieser weiterzugehen und einen Abstecher auf den Gipfel des Großen Sonnenstücks zu machen, wo uns eine weitere herrliche Aussicht erwartet. Weiter geht es dann an der Schutzhütte dem AH3 folgend zunächst noch durch Freifläche, dann in ein Waldstück. Der Weg führt nun bergab nach Altenhellefeld zurück. Es geht noch ein paar hundert Meter durch Wohngebiet, vorbei an der Kirche und einer Informationstafel, bis wir schließlich wieder die Hauptstraße erreichen. Diese überqueren wir und haben auch schon unseren Ausgangspunkt wieder erreicht.
 
Die Runde am Großen Sonnenstück kann auch verkürzt werden, indem man direkt am Wanderparkplatz Streu parkt und von dort den A1 (5 km) wandert. Dieser Rundweg führt sofort auf das Große Sonnenstück, zur Schutzhütte und durch ein Waldstück wieder zurück.
 
Diese Runde mögen wir besonders gerne, weil sie so viele schöne Aussichten hat. Allerdings dürfte es im Sommer auch recht warm werden, da es am Großen Sonnenstück kaum Schatten gibt. Wer mit Hund unterwegs ist, sollte sich ein bisschen Wasser mitnehmen, da es erst zum Ende der Tour eine Bach gibt.





Wacholderheide








Blick zurück auf Altenhellefeld









Aufstieg zum Großen Sonnenstück









Am großen Sonnenstück









Aussicht auf die Brauerei Veltins (hinten links)








Blick zurück in Richtung Altenhellefeld









Auf Grund der Lage über 500m liegt hier noch einiges an Schnee, wenn "unten" schon nicht mehr viel zu sehen ist









Aussicht auf Grevenstein








Weg mit Aussicht









Der Gipfel des Großen Sonnenstücks von der Schutzhütte aus gesehen









Weg von der Schutzhütte in den Wald, links das Linnepetal



 
   
 
SpeedCounter.net - Kostenloser Besucherzähler