siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Föckinghausen Heimberg
 


Föckinghausen - Heimberg (6 km)


Los geht unsere Tour am Wanderparkplatz in Föckinghausen. Von hier aus wandern wir zunächst auf dem Bestwiger Panoramweg direkt zum Gipfel des Heimbergs. Dort bieten sich herrliche Ausblicke ins Ruhrtal und bis rüber nach Eversberg. Eine Bank lädt zu einer Rast ein, um diese Ausblicke auch genügend genießen zu können.

Danach folgt der Abstieg und der ist - wie wir das ja schon von der kleinen Tour in die andere Richtung am Sengenberg gewohnt sind - richtig knackig. Auch hier gilt wieder: Bei Knieproblemen oder rutschigen Witterungsverhältnissen besser Stöcke benutzen!

Nach insgesamt gut 2,5 km ist der Abstieg geschafft und wir wandern gemütlich unterhalb des Heimbergs entlang mit herrlichen Aussichten ins Ruhrtal. Gut 1 km später verlassen wir den Bestwiger Panoramaweg und wandern geradeaus weiter, während der Panoramaweg rechts abwärts nach Velmede führt. An dieser Kreuzung entdecken wir jedoch einen Pfad nach links in den Wald mit Kreuzwegstationen. Wir machen einen Abstecher dorthin und stehen 200 m später vor einem Kreuz mitten im Wald. Die dortigen Bänke nutzen wir für eine kurze Rast.

Weiter geht es dann wieder auf dem Hauptweg immer geradeaus, bis wir die Zufahrtsstraße nach Föckinghausen erreichen. Dieser folgen wir 200 m aufwärts, um dann auf den nächsten Schotterweg abzubiegen. Die Sauerland Waldroute gesellt sich zu uns und mit ihr wandern wir weiter mit schönen Blicken rüber zum Ostenberg, den wir kurz zuvor auf dem
V1 ab Velmede erkundet haben.

Die Waldroute bringt uns direkt zurück nach Föckinghausen, aber vorher müssen wir noch einen letzten steilen Aufstieg absolvieren. Danach geht es die letzten 300 m durch den Ort zurück zum Parkplatz.

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, kann ich immer nur wieder betonen, wie schön und lohnenswert doch der Bestwiger Panoramaweg ist. Wer Aussichten mag, sollte sich hier unbedingt mal umschauen.

Wer gerne noch etwas länger wandern möchte, der kann direkt im Anschluss vom selben Starpunkt aus noch
die Runde um den Sengenberg gehen. Diese ist noch einmal 4 km lang und führt ebenfalls ein Stück über den Bestwiger Panoramaweg mit schönen Pfaden und Aussichten.




Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Föckinghausen Heimberg




Blick zum Lörmecke-Turm























Aussicht auf Eversberg (rechts) und den Hennesee (Mitte links)









Hier geht es steil runter!









Kreuz abseits vom Weg mitten im Wald









Blick auf Velmede









Rastbank mit Aussicht auf Velmede und darüber der Ostenberg, an dem der
V1 verläuft.









Durch den Bau der Autobahn wurden einige Wege verlegt.









Steiler Aufstieg zurück nach Föckinghausen









Am Wanderparkplatz