siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Vierländereck-Runde
 


Vierländereck-Runde ~ 7,5 km


Diese Wanderung basiert auf dem Winterberger Themenweg "Barockweg im Norden", ist aber etwas verändert und verkürzt. Die Tour ist nicht einheitlich markiert (ist der Themenweg auch nicht), so dass es sich empfiehlt, Karte und/oder GPS zu benutzen.

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz Eichholz an der K 16 zwischen Altenfeld und Elpe. Die Strecke wandern wir in Richtung gegen den Uhrzeiger.

Zunächst folgen wir der Straße für 200 m und biegen dann nach links auf einen asphaltierten Feldweg ein. Dieser führt uns zunächst leicht steigend in die Felder. Nach einer Rechtskurve wird es etwas mühsam und eintönig, denn es geht 500 m einen geraden Asphaltweg hoch. Ich gebe zu, das macht wenig Spaß. Aber hey - wenn ihr euch umschaut, habt ihr schon bald tolle Aussichen!

Nach insgesamt einem guten Kilometer sind wir oben und haben die wesentliche Steigung hinter uns. Zur Entschädigung gibt es 400 m schönen Wiesenweg ohne Steigung mit weiter Aussicht. Anschließend tauchen wir in den Wald ein und wandern auf Schotterwegen mit nur noch leichter Steigung aufwärts.

Nach 2,4 km biegen wir eigentlich links ab, aber es lohnt sich ein kleiner Abstecher nach rechts: Nur 100 m später stehen wir auf dem Skihang, der im Sommer von den Drachenfliegern genutzt wird, und können eine herrliche Aussicht auf Elpe genießen. Eine Rastbank lädt hier zu einer kleinen Pause ein.

Weiter geht es nun noch kurz durch den Wald. Als sich dieser öffnet, dürfen wir den Abstecher zum Vierländereck nicht verpassen. Dieses liegt nämlich nicht direkt am Weg, sondern 200 m oberhalb auf einer Wiese, die wir noch hinaufgehen müssen. Am Vierländereck treffen die Grenzen von Winterberg, Schmallenberg, Olsberg und Bestwig aufeinander. So etwas gibt es nicht oft. Außerdem haben wir hier oben eine Rastmöglichkeit und schöne Aussicht.

Weiter geht es abwärts wieder zum Hauptweg und nun stetig weiter runter in Richtung Walbecke. Kurz vor dem Ort halten wir uns links und wandern durch die Felder vorbei an Walbecke und Altenfeld wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Diese Wanderung sind wir im Sommer bei sehr warmem Wetter gegangen. Hierbei sollte man bedenken, da es besonders auf der zweiten Hälfte der Tour wenig Schatten gibt, so dass unbedingt ein Sonnenschutz erforderlich ist. Ansonsten ist es von Vorteil, klare Sicht zu haben, damit man die schönen Aussichten auch genießen kann. Rastmöglichkeiten gibt es am Skihang, am Vierländereck und ein paar Rastbänke im weiteren Verlauf nahe der kleinen Dörfer.








Nach der "blöden" Steigung gibt es einen Wiesenweg zur Entschädigung









Es geht in den Wald









Nur noch ganz gemächlich geht es aufwärts.









Blick vom Skihang auf Elpe









Paula und Ranger Ralf genießen die Aussicht









Infotafel am Vierländereck









Außerdem gibt es hier einen Rastplatz mit schöner Aussicht








Aussicht über Altenfeld nach Siedlinghausen









Sommer









Es geht gemächlich wieder abwärts









Im Tal wandern wir zurück zum Parkplatz