siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Urwaldsteig Edersee Kanzel-Mini-Runde
 



Edersee Kanzel-Mini-Runde - 6 km


Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der Sperrmauer, direkt an der Randstraße vom Edersee. Von hier aus überqueren wir die Straße und gehen auf der gegenüberliegenden Seite einmal quer über den Busparkplatz. Am Rande des Parkplatzes führt ein Pfad in den Wald hinein, der mit einem blauen Punkt für Urwaldsteig-Rund- bzw. Zuweg markiert ist. So haben wir schon nach den ersten nicht mal ganz 200 m den Anteil an festen Wegen auf unserer Strecke im Wesentlichen hinter uns gelassen

Nun geht es erst einmal bergauf. Mal mehr, mal weniger stark, aber nicht wirklich schlimm, denn die schönen Pfade in den Hängen zwischen knorrigen Eichen hindurch lassen die Höhenmeter schnell vergessen. So gehen wir die ersten 1,7 km am Hang entlang, immer mehr an Höhe gewinnend.

Dann treffen wir an einer Kreuzung auf den Urwald- und den Kellerwaldsteig. Normalerweise würden wir beiden Wegen geradeaus aus dem Wald hinaus folgen. Aber vorher machen wir noch einen Abstecher zur 300 m entfernten Hermannshöhe, die ebenfalls an Urwald- und Kellerwaldsteig liegt. Klingt recht locker, mal eben so 300 m abseits von der eigentlichen Route. Ist aber noch mal kurzzeitig richtig spannend, denn auf diesem kleinen Stück geht es noch mal gut hoch und runter und vor allem sehr pfadig zu. An einigen Stellen sind Seile befestigt, an denen man sich vor allem bei Nässe sehr gut festhalten sollte.

Die Hermannshöhe bietet eine schöne Aussicht auf den Edersee, die man von einem Rastplatz aus genießen kann. Während unserer Tour ist es leider etwas diesig und der tolle Blick daher nicht ganz uneingeschränkt zu bestaunen, aber schön ist es hier so oder so und immerhin sind wir durch das Wetter auch ganz alleine hier.

Nun geht es die bekannten 300 m zurück zur eigentlichen Runde, wobei wir nun erst einmal Urwald- und Kellerwaldsteig folgen. Kurzzeitig geht es für ein paar hundert Meter aus dem Wald hinaus durch offene Felder, aber schon bald wieder in den Wald hinein und nach insgesamt 3,7 km haben wir die Große Kanzel erreicht. Eine Schutzhütte steht hier, außerdem vier "Landschaftsthrone", die zum Habichtswaldsteig gehören. Auch dieser verläuft hier. Von allen Plätzen kann man einen schönen Blick auf den Edersee und Schloss Waldeck genießen.

Von der Großen Kanzel geht noch gut 1 km weiter durch Wald und über Hangwege, bis wir schließlich die Kleine Kanzel erreichen. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Sperrmauer. Auch ein Rastplatz ist vorhanden.

Nun verlassen wir Kellerwald- und Urwaldsteig und lediglich mit dem Habichtswaldsteig geht es das letzte Stück über mit Steinen und Wurzeln durchgezogene Hangpfade hinab, bis wir schließlich wieder die Randstraße und damit auch schon bald unseren Startpunkt wieder erreichen.

Eine schöne kleine Runde am Edersee, auf der man trotz kurzer Strecke viel zu sehen bekommt und den wesentlichen Teil über herrliche Pfade genießen kann. Ok, man parkt mitten im Getümmel, grade zu den Stoßzeiten und bei gutem Wetter, das man für die Aussichten auch besser haben sollte. Aber dafür ist man nach wenigen hundert Metern aus dem Gewusel raus und kann an den verschiedenen Rastplätzen die schönen Aussichten in Ruhe genießen.




Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Edersee: Kanzel-Mini-Runde




Es geht dem blauen Punkt nach. Also dem am Baum.









Schöne Hangwege durch knorrige Eichen









Hält









Hier hat anscheinend schon jemand ein kleines Osternest versteckt, auch wenn es noch ein paar Wochen bis dahin sind.









Abstecher auf dem Kellerwald- und Urwaldsteig









Aussicht von der Hermannshöhe









Und wieder zurück zur eigentlichen Runde









Die Kellerwaldthrone an der Großen Kanzel mit Blick auf Schloss Waldeck
















Über Waldpfade geht es weiter.









Kelly und Ursel mit ihren Wegmarkierungen









Kleine Kanzel mit Blick auf die Sperrmauer









Durch die fehlenden Blätter erkennt man schön, wie sich Weg in Serpentinen den Hang runter schlängelt.









Über Steine und Wurzeln geht es abwärts.









Am See









Kelly und Ursel mit kleinem Ostergruß, fotografiert in Waldeckt auf der Rückfahrt