siggipix - Wandern im Sauerland - Sigrid Müller
  Rund um Elkeringhausen
 



Rund um Elkeringhausen ~ 9 km


Unsere Wanderung startet mitten in Elkeringhausen. Ein paar wenige Parkmöglichkeiten gibt es an der dortigen Touristeninformation direkt an der Hauptstraße.

Von hier aus wandern wir zunächst durch den Kurpark, um dann anschließend die Straße zu überqueren. Am Friedhof vorbei wandern wir noch durch ein Wohngebiet, bis wir schließlich nach 600 m die letzten Häuser von Elkeringhausen hinter uns lassen. Es geht aufwärts in den Wald, wo wir schließlich auf den E3 treffen. Am Waldrand entlang folgen wir diesem mit schönen Aussichten auf den Ort. Diese können wir schon verschiedenen Rastbänken und einer Schutzhütte aus genießen. Auch an einem Landschaftsrahmen gehen wir vorbei. Zunächst über Schotterwege, später noch ein Stück über einen Wiesenweg wandern wir bis zur K50. An der Hauptstraße halten wir uns links und folgen dieser für 400 m aufwärts zum Wald. Ein Wegabschnitt, der nicht sehr schön ist, aber zweckmäßig, denn im Anschluss geht es weiter auf dem E3, der nun über schöne urige Waldwege hinab ins Orketal führt.

Das Orketal erreichen wir nach knapp 4 km. Dort angekommen biegen wir nach links ab und folgen nun dem E1 auf einem breiten Schotterweg bis zu einer Schutzhütte. Hier halten wir uns rechts auf einen Waldweg, der den Hinweis "Kleiner Rundweg" trägt. Wir gehen über Waldpfade abwärts und überqueren die Orke über eine Brücke. Weiter geht es über Singletrails zum nächsten Hauptweg.

Nach insgesamt 5 km erreichen wir eine Wegkreuzung mit Rastbank und Schutzhütte. Ein Weg führt schräg hinter uns aufwärts in den Wald und einer führt schräg rechts weiter durch das Tal. Meine geplante Strecke ist dagegen kaum zu erkennen und wir sind etwas skeptisch, aber es gibt den Weg, den ich mir auf der Karte ausgesucht habe tatsächlich: Direkt an der Schutzhütte geht es über recht zugewachsene Strecke in den Wald hinein. Vorbei an umgestürzten Bäumen und Futterplätzen für Wildtiere müssen wir uns durch hohes Gewächs schlagen, bis wir schließlich wieder einen breiteren Weg erreichen. Dieser führt oberhalb des Orketals entlang an einer Wiese mit schönem Blick ins Tal. 700 m später haben wir wieder einen markierten Wanderweg unter den Füßen, denn wir treffen auf die Winterberger Hochtour (WHT). Wer sich diese etwas abenteuerliche Passage sparen möchte, kann übrigens an der Schutzhütte im Tal auf dem Hauptweg weiter gehen und sich später nach links auf die WHT halten.

Die Winterberger Hochtour führt uns nun wieder bergauf. Erst auf breiten Wegen, später auf Pfaden gewinnen wir wieder an Höhe. Nach 6,5 km ist wieder Aufpassen angesagt, denn wir verlassen die markierte Strecke abermals auf einen nicht markierten Weg. Dieser Abschnitt ist aber dieses Mal überschaubar und bringt uns schnell zum nächsten Hauptweg. Von hier aus geht es auf breitem Schotterweg gemütlich durch den Wald weiter.

Nach 7,5 km öffnet sich der Wald und wir haben schöne Blicke auf Elkeringhausen im Tal und bis rüber nach Winterberg. Verschiedene Rastbänke laden zu Pausen ein und die Rinder auf den Weiden beobachten uns neugierig. Etwas später kommen wir an der Vogelstange vorbei und kurz darauf am Naturkino, einem Landschaftsrahmen mit zahlreichen Rastbänken, einem Kino in der Natur eben. Von hier aus geht es kurz an einem Asphaltweg weiter und bald schon auf den nächsten Fußweg, der uns zurück in den Kurpark und damit auch zurück zum Ausgangspunkt bringt.

Diese Runde um Elkeringhausen hat einiges zu biegen, sowohl verschiedene Wegbeschaffenheiten als auch schöne Aussichten und urige Wälder. Außerdem gibt es viele Rastmöglichkeiten, so dass jeder sein Plätzchen zum Genießen finden sollte.

Natürlich ist es nicht immer angebracht, sich für Wanderungen nicht markierte Strecken auszusuchen. Grade im Bereich zwischen Schutzhütte und WHT muss man bedenken, dass es hier viele Futterplätze für Wildtiere gibt. Die gibt es an markierten Wegen natürlich auch öfter, aber auf diesem Abschnitt hier erwartet man wohl eher weniger, dass hier ständig Wanderer vorbeikommen. Daher sollte man es wohl doch eher in Erwägung ziehen, auf den markierten Wegen zu bleiben. In meinem GPS-Track werde ich das auch entsprechend so ändern, so dass ihr diesen einfach direkt nachwandern könnt.




Hier geht's zum GPS-Track: 

GPSies - Rund um Elkeringhausen





Start und Ziel an der Touristeninformation









Drehbare Waldsofas im Kurpark - kann man auch gut nach der Tour noch nutzen
















Aus dem Ort hinaus
















Rastbank mit Aussicht zum Burgberg in der Mitte









Am Waldrand entlang vorbei am Landschaftsrahmen (hinten rechts im Bild)










Wiesenweg mit Blick nach Winterberg










Kleines Stück entlang der Hauptstraße









Alter Wirtschaftsweg recht zugewachsen
















Ankunft im Orketal









Paula und Ranger Ralf in der Orke









Brücke über die Orke









Pfad zum nächsten Hauptweg









Schutzhütte an einer Wegkreuzung









Auf der Winterberger Hochtour geht es aufwärts.









Schöne Pfade durch den Wald









Aussicht auf Rinder... und Elkeringhausen









Naturkino mit Blick nach Winterberg
















Zurück im Kurpark