siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Rellmecke Burgberg Ohlberg
 



Rellmecke: Burgberg und Ohlberg ~ 8,5


Los geht's am Wanderparkplatz in Rellmecke. Von hier aus überqueren wir die Straße und treffen bald auf den Sorpetalrundweg, dem wir nach rechts folgen. Es geht kurz über einen breiten Schotterweg, aber schon nach hundert Metern auf dem mit einem S in einer Raute markierten Weg müssen wir nach rechts auf einen schmalen Pfad abbiegen. Oberhalb der Sorpe geht es auf urigem Weg durch den Hang. Die Strecke mündet schließlich in einen Wiesenweg, der später ein Schotterweg wird und nach knapp einem Kilometer erreichen wir die Galerie Waldemei.

Durch das Gelände geht es vorbei an verschiedenen Skulpturen schließlich über die Sorpe und ein weiteres Mal über die Straße. Wir treffen auf die Golddorfroute von Niedersorpe und folgen dem goldenen G in einem roten Kreis nun den Burgberg hinauf.

Nach 2,5 km haben wir den Burgberg erklommen und stehen vor einer wunderschönen Aussicht über Niedersorpe hinweg rüber zum Wilzenberg und bis nach Schmallenberg. Und diese Aussicht können wir von einem gemütlichen Schaukel-Waldsofa aus genießen oder - falls dieses besetzt ist - auch alternativ von einer etwas weiter den Weg runter gelegenen Rastbank.

Weiter geht es ein kleines Stück zurück und dann um den Burgberg herum. Breite Schotterwege durch Nadelwald führen uns um die "Leimschlade" herum, bis wir nach insgesamt knapp 4,5 km auf den Sauerland Höhenflug treffen. Gemeinsam mit diesem geht es rüber zum Ohlberg, wo ein weiteres Mal eine herrlich weite Aussicht auf uns wartet.

Oberhalb von Holthausen geht es nun entlang mit weiten Blicken über das Schmallenberger Sauerland. Wir haben die Wahl, ob wir die Aussicht von einem Rastplatz oder einem Aussichtspunkt mit Waldsofa und Infotafel aus genießen möchten.

Wir wandern um den Ohlberg herum, bis wir nach insgesamt etwa 6,3 km an einem Rastplatz mit Brunnen den Sauerland Höhenflug wieder verlassen. Mit den Markierungen verschiedener Ortswege geht es über einen Asphaltweg vorbei an einer Schutzhütte mit Tretbecken hinauf zum Sattelbogen, einer weiteren Wegkreuzung mitten im Wald. Hier treffen wir auf den Höhenflug-Rundweg durchs Sorpetal. Diesem folgen wir abwärts und wechseln später auf den A1, der uns zum Wanderparklatz Rellmecke zurückführt.

Diese Strecke bietet viel Abwechselung, da sich schöne Waldabschnitte mit tollen weiten Aussichten abwechseln. Dementsprechend sollte man für diese Wanderung auch Wetter mit einigermaßen klarer Sicht haben. Rastmöglichkeiten gibt es auch genug, so dass man sich gut aufhalten kann.



Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Sorpetal: Rellmecke, Burgberg und Ohlberg





Auf schönen Pfaden geht es ein Stück oberhalb der Sorpe entlang.
















Über das Gelände der Galerie Waldemei führt der Sorpetalweg.
















Blick zurück von der Golddorfroute









Rastbank am Aufstieg









Schaukel-Waldsofa am Burgberg - Auf jeden Fall eines der Highlights in Sachen Rastplätze!









Noch mehr Aussicht etwas abseits auf der Rückseite des Burgbergs. Hinten sieht man Schmallenberg.















Auf dem Sauerland Höhenflug









Rastplatz mit Aussicht am Ohlberg. Unterhalb liegt Holthausen.








Überdachtes Waldsofa mit Aussicht als weiterer toller Rastplatz
















SGV-Brunnen bei Holthausen









Auf Asphaltwegen hinauf zum Sattelbogen
















Noch ein Rastplatz, dieses Mal mit Tretbecken









Schutzhütte am Sattelbogen









Weiter auf dem Höhenflug-Rundweg









Über den A1 zurück nach Rellmecke