siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Rehsiepen Grosses Bildchen
 



Rehsiepen - Großes Bildchen ~ 7,5 km


Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der Bushaltestelle in Rehsiepen direkt an der Durchgangsstraße. Von hier aus folgen wir der Straße ca. 200 m, bis ein Schild nach links zum Alten Forsthaus weist. Hier biegen wir ab und lassen auch schon direkt den Ort hinter uns. Geradeaus wandern wir zum Alten Forsthaus, wo wir auf den Sorpetalweg und auf den Höhenflug-Rundweg treffen. Beiden Markierungen folgen wir nun hinauf zum Großen Bildchen. Es geht zunächst über schöne Pfade mit Aussicht ins Sorpetal, später weiter über breitere Wege und zwischendurch auch mal 200 m an der L742 entlang.

Nach insgesamt 3,5 km erreichen wir den Parkplatz am Großen Bildchen, wo wir uns eine Pause in der dortigen Schutzhütte gönnen. Das eigentliche Große Bildchen befindet sich dann auf der anderen Straße. Hierbei handelt es sich um einen Bildstock umgeben von verschiedenen SGV-Steinen mit entsprechenden Inschriften. An dieser Stelle haben wir nun auch den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht.

Von nun an geht es abwärts. Die Markierung des Höhenflug-Rundwegs haben wir am Wanderparkplatz hinter uns gelassen, dem Sorpetalweg folgen wir aber weiterhin. Dieser führt uns nun zurück ins Tal. Es geht zunächst über breite Schotterwege abwärts und jetzt im Frühjahr begleitet uns dabei der Geruch von Bärlauch, der hier überall wächst. Gut 1,3 km folgen wir dem Schotterweg, bis das S in der Raute uns an einer Kreuzung nach rechts hinab schickt. Das Wegbild wechselt, schöne Pfade bringen uns abwärts, bis sich schließlich der Blick auf Rehsiepen offenbart. Wir folgen kurz einem Asphaltweg, um dann auf den sog. Talweg abzubiegen. Über Wiesenwege und Wurzeln geht es oberhalb von Rehsiepen entlang mit schönen Blicken ins Tal. Einer meiner Lieblingsabschnitte hier.

Der Weg führt schließlich durch ein Waldstück und wird breiter, bis wir nach insgesamt 7,3 km die SGV-Hütte Schipp-Siepen mit Rastplatz und Tretbecken erreichen. Hier verlassen wir den Sorpetalweg und wandern auf direktem Weg nach Rehsiepen zurück, wo wir die Sorpe überqueren und schon bald unseren Ausgangspunkt wieder erreichen.

Diese Runde ist von der Orientierung recht einfach zu gehen, da wir im Wesentlichen dem Sorpetalweg folgen. Die Steigungen sind gut zu schaffen und nicht steil. Es gibt viele Rastmöglichkeiten und das Wegbild wechselt angenehm zwischen Schotter, Asphalt und schönen Pfaden. Oft ist man im Wald unterwegs, aber es gibt auch verschiedene schöne Aussichten. Also eigentlich alles dabei und daher auch wieder zu empfehlen.




Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Rehsiepen - Großes Bildchen





Start und Ziel in Rehsiepen









Am Alten Forsthaus treffen wir auf den Sorpetalweg und den Höhenflug-Rundweg.









Altes Forsthaus









Schöne Pfade am Waldrand...









...mit tollen Aussichten ins Tal.









Durch den frischen grünen Wald









Ein kleines Stück an der Hauptstraße entlang









Am Großen Bildchen









Über breite Schotterwege abwärts









Am Wegesrand gibt es je nach Wetter viele Wasserläufe.
Und je nach Jahreszeit Bärlauch.








Aussicht auf Rehsiepen








Herbert und bRuno mit Ausblick ins Tal und rüber zum Hunauturm









Talweg auf schönen Pfaden























SGV-Hütte Schipp-Siepen mit Tretbecken









Zurück in Rehsiepen geht es noch einmal über die Sorpe.