siggipix - Wandern im Sauerland - Sigrid Müller
  Oberkirchen Hardt Knollen Sorpetal
 


Von Oberkirchen ins Sorpetal
Rund um Hardt und Knollen - 8 km


Wir starten unsere Wanderung in Oberkirchen. Geparkt wird am Parkplatz am Kindergarten im Hardtweg. Damit ersparen wir uns ein bisschen Aufstieg aus dem Ort. Hoch geht es aber trotzdem noch ordentlich genug.

Auf dem O3 wandern wir zur Hardt hinauf. Knapp 1 km dauert der stetige Aufstieg. Die Höhenmeter fallen auf den schönen Pfaden aber gar nicht so sehr ins Gewicht. Und oben angekommen wartet eine Rastbank zum verschnaufen.

Mit dem X27 geht es dann weiter zum Weißen Kreuz. Zwischendurch gibt es immer wieder schöne Aussichten ins Sorpetal. Am Weißen Kreuz biegen wir nach rechts ab und wandern mit den Markierungen der Rothaarsteig-Spur Sorper Panoramaweg und Golddorfroute hinab nach Niedersorpe. Kurz vor dem Ort treffen wir auf den Sorpetalweg und biegen mit diesem nach links ab.

Vorbei am Tretbecken geht es in Richtung Winkhausen bis kurz vor das Hotel Deimann. Von hier aus folgen wir wieder der Markierung der Rothaarsteig-Spur hinauf zum Knollen. Unsere Strecke führt direkt an der dortigen Knollenhütte vorbei immer weiter bergauf.

Am Knollen befindet sich ein altes Bergbaugebiet. Hier hat man im Rahmen der Erschließung der neuen Rothaarsteig-Spur neue Pfade angelegt, die oft schmal am Hang entlang durch verlassene Bergbaukultur führen. Trittsicherheit ist gefragt und bei Nässe sind einige Passagen mit Vorsicht zu genießen. Wer hier nicht langgehen kann/möchte, hat aber die Möglichkeit, diesen Abschnitt zu umgehen.

Oben am Knollen angekommen wartet nach dem pfadigen Abschnitt eine tolle Aussicht über das Sorpetal mit Blick nach Holthausen, Bad Fredeburg, auf den Ohlberg, den Burgberg, den Hunauturm....

Es geht nun wieder bergab, bis wir erneut am Weißen Kreuz eintreffen. Hier halten wir uns dieses Mal rechts und wandern nun über den X13 wieder nach Oberkirchen zurück.

Diese Tour erfordert am Anfang etwas Kondition, weil es ordentlich bergauf geht. Nach dem ersten Kilometer wird die Strecke aber wesentlich entspannter. Es gibt viele Rastmöglichkeiten, Waldwege und Aussichten auf mal festen Wegen und mal schönen schmalen Pfaden in gutem Wechsel.


Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Von Oberkirchen ins Sorpetal (Rund um Hardt und Knollen)




Auf dem O3 raus aus Oberkirchen









Blick zurück









Herbstliche Waldpfade























Fast oben angekommen, ein Blick zurück









Auf dem Kammweg und dem X27
















Sorpino, Hubi, Xenia und Pennywise haben Pilze gefunden









Der Wilzenberg taucht vor uns auf.









Blick auf den Knollen (vorne links), den Wilzenberg (links dahinter), Schmallenberg (mittig hinten) und den Golfplatz (rechts hinten)








Am Weißen Kreuz









Auf Golddorfroute und Rothaarsteig-Spur abwärts nach Niedersorpe









Im Sorpetal









Rastplatz mit Tretbecken an der Sorpe









Sorpino auf dem Sorpetalweg
















Am Hotel Deimann









Aussicht an der Knollenhütte









Neue Pfade am Knollen mit schöner Aussicht









Neu angelegte Pfade durch altes Steinbruchgelände









Aussicht über das Sorpetal
Hinten rechts sieht man den Ohlberg, in der Mitte Holthausen und links Bad Fredeburg









Waldwege...








Sorpino mit Infotafel
Diese weist darauf hin, dass man sich am Knollen auf Pfaden bewegt, die Trittsicherheit erfordern und man diese Passage auch umgehen kann. Das Schild befindet sich auch in der anderen Richtung.








Am Hangweg zurück nach Oberkirchen









Aussicht auf Oberkirchen