siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Edersee Kahle Haardt Route Scheid
 



Kahle-Haardt-Route Scheid - 8 km



Wir starten unsere Wanderung auf dem Parkplatz in der Ortsmitte von Scheid (für's Navi: Kreuzung Bringhäuser Straße/Ederseestraße).


Von hier aus wandern wir zunächst an der Hauptstraße entlang zum Ortsrand, wo wir in den Kahlehaardtweg abbiegen. Von diesem zweigen kurz danach auch schon Urwaldsteig und Kellerwaldsteig ab, denen wir zunächst folgen.


Durch bunte Laubwälder geht es immer stetig, aber nicht steil aufwärts. Die Bäume werden kleiner und knorriger, die Wurzeln ragen aus dem Hang hinaus. Links unter uns schauen wir auf den Edersee; an verschiedenen Stellen bieten sich immer wieder offene Passagen für eine gute Sicht.


Nach knapp 3 km trennen wir uns von Urwaldsteig und Kellerwaldsteig, die geradeaus auf breitem Forstweg weiterführen. Wir biegen nun scharf nach rechts ab und wandern durch ein Waldstück die letzten paar Höhenmeter hinauf zum Aussichtspunkt mit Rastplatz, den wir 500 m später erreichen. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Blick auf den Edersee, den wir bei ausgiebiger Pause mit Brötchen und warmem Tee bzw. Kakao genießen.


Von nun an geht es wieder abwärts. Auf Hangwegen wandern wir zurück nach Scheid und erreichen nach insgesamt 5,4 km wieder die Hauptstraße, an der wir zu Beginn der Tour aus dem Ort hinausgewandert sind. Der eigentliche Rundweg Kahle Haardt würde nun direkt auf bekanntem Weg wieder zurück zum Parkplatz führen. Da wir aber noch ein Stück gehen möchten, hängen wir den Rundweg Scheid noch an unsere Strecke dran.


Wir gehen also nicht an der Hauptstraße zurück, sondern wandern hinter dem Campingplatz am Ufer des Sees entlang. Einmal um die Halbinsel herum, vorbei am Strandbad, erreichen wir auf schönen Uferwegen nach insgesamt 7,5 km die Loreley, einen Fels mit Aussichtspunkt und Rastbänken und Blick rüber nach Bringhausen. Die letzten Meter hinauf zum Aussichtspunkt sind ganz schön pfadig, teilweise auch etwas steiler und erfordern Trittsicherheit. Weiter geht es dann am Ufer entlang zur Schiffsanlegestelle und von dort zurück zum Parkplatz.


Dass der Urwaldsteig Edersee und seine Rundwege immer etwas besonderes sind und mit "normalen" Rundwegen kaum vergleichbar, wird jeder wissen, der einmal am Edersee gewesen ist. Daher ist es auch immer ein tolles  Erlebnis, an den teils schmalen Hangwegen entlangzuwandern mit den schönen Ausblicken.


Der Rundweg Scheid hat mich positiv überrascht. Eigentlich hatte ich mit einem einfachen Weg einmal um den Ort gerechnet, auf festen Wegen mit Blick auf den See, um mit dieser Strecke unspektakulär, aber schön die Kahle Haardt Route zu verlängern. Nicht erwartet hatte ich, dass genau diese Runde um die Halbinsel am See entlang auch noch auf pfadigen Abschnitten verläuft und mit abwechselungsreichem Untergrund, der kurz vor der Loreley sogar noch einmal Trittsicherheit erfordert, sogar noch gut mit dem ersten Teil der Tour mithalten kann. Eine Strecke für Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator ist das ganze sicherlich nicht, was ich aber eigentlich vermutet hatte. Insofern hat die Strecke von Anfang bis zum Ende nicht nur wegen der ständigen Passagen am See, sondern auch wegen der Wegbeschaffenheit Spaß gemacht!













Auf geht's in den bunten Herbstwald









Hangwege mit Aussicht auf den See. Ohne Laub ist der Blick natürlich besonders gut.









Wir machen es uns am Aussichtspunkt gemütlich
















Ranger Ralf und Ulrich auf Männer-Tour
















Herbst









Am Seeufer in Scheid









Randweg am Ufer entlang









Pfadiger Aufstieg









Aussicht von der Loreley auf die Liebesinseln









Ein letztes Foto am See, bevor es zurück zum Startpunkt geht.