siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Bleidenberg und Burg Thurant
 



Bleidenberg & Burg Thurant - 7 km


Vor zwei Jahren sind wir den Traumpfad Bleidenberger Ausblicke gewandert. Die Strecke war für meine Verhältnisse recht lang, das Wetter wärmer als erwartet und nach der Tour war ich platt wie ein Brötchen. Die tollen Rastmöglichkeiten am Bleidenberg gegen Ende der Tour konnten wir kaum nutzen, weil wir einfach so lange für die Strecke gebraucht haben. Auch an Burg Thurant ging es nur kurz vorbei. Alles sehr schade um die wunderschöne Gegend. Also musste eine Wiederholung her mit mehr Klüngeln, mehr Genießen und mehr Gucken auf wesentlich weniger Kilometer bei aber fast gleicher Gehzeit. Und hier ist nun unsere kleine Tour mit großem Erlebnisfaktor:

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Bachstraße in Alken. Hier befinden wir uns auch schon direkt am Traumpfad sowie am Moselsteig und es geht auch direkt knackig los. Über den Sieben-Fußfälle-Klettersteig geht es hinauf zur Kapelle am Bleidenberg. Ein Klettersteig ist die Strecke nicht im wirklichen Sinne (sonst würde ich da wohl auch nicht hoch marschieren...). Man muss halt auf den felsigen Böden mal öfter gewisse Trittsicherheit aufweisen, aber schwieriger als andere Strecken in der Region ist die Passage nicht von der Wegbeschaffenheit her. Dafür geht es stramm bergauf. Auf dem ersten Kilometer überwinden wir 110 Höhenmeter und haben damit auch schon die wesentliche Steigung der Strecke geschafft. Unterbrochen wird die Anstrengung immer wieder durch schöne Rastbänke, die wir auch ausgiebig für die schönen Aussichten und für Fotos nutzen. Für den ersten Kilometer geht schon die erste Stunde ins Land... Wie gesagt: Klüngeln und Genießen ist Programm heute! Kleiner Tipp: Nach den ersten 500 m nach links abbiegen zum gemütlichen Liegesofa und noch etwas weiter den Weg rein an der nächsten Rastbank gibt's die Möglichkeit für schöne Erinnerungsfotos vor dem Schriftzug "Bleidenberg"

Nach dem ersten Kilometer haben wir dann also die Steigung hinter uns gebracht und erreichen die Kapelle am Bleidenberg. Immer noch folgen wir dem Traumpfad und dem Moselsteig, nun über die Höhen mit tollen Aussichten auf die Mosel und auf Burg Thurant, die wir gleich noch näher anschauen wollen. Rastbänke gibt es natürlich auch. Hehe...

Nach gut 2 km erreichen wir die Skulptur Homo erectus. Traumpfad und Moselsteig verlassen uns kurz danach nach links den Berg hinunter nach Oberfell. Wir wandern weiter auf der Höhe um den Bleidenberg herum. Vorbei am Freiheitstempel geht es durch schöne frische grüne Laubwälder, bis wir nach 3,5 km wieder die Kapelle am Bleidenberg erreichen.

Von hier aus geht es 200 m an der kleinen Zufahrtsstraße den Berg hinunter, bis nach rechts ein Weg abzweigt. Diesem folgen wir über steinige Pfade hinunter ins Tal des Alkener Baches. Dort angekommen biegen wir rechts ab und treffen schon 300 m später wieder auf den Traumpfad. Gemeinsam mit diesem geht es rechts den Berg hinauf und über schöne schmale Hangwege erklimmen wir die Höhe in Richtung Burg Thurant. Der Moselsteig gesellt sich schließlich auch zu uns und nach insgesamt knapp 6 km haben wir die Burg Thurant erreicht.

Mit dem Eintritt erhalten wir ein Infoblatt und können uns auf eigene Faust in der Burg umschauen, was ich sehr angenehm finde, da man hier nicht an das Tempo einer Führung gebunden ist, sondern nach Belieben mal an bestimmten Stellen längern verweilen kann. Stärken kann man sich mit kleinen Snacks und Getränken und es sich damit in verschiedenen Winkeln der Burg bequem machen. Das gefällt uns richtig gut und so verweilen wir eine ganze Zeit, um uns alles genau anzuschauen.

Nachdem wir die Burg wieder verlassen haben, geht es dann noch durch die Weinberge und über schöne schmale Hangpfade hinunter zurück nach Alken. An einigen Stellen ist auch hier Trittsicherheit gefragt, denn manche felsige Stufen sind recht hoch, einige Passagen sind auch mit Seilen gesichert. In Alken wandern wir schließlich noch an der St. Michael Kirche vorbei und erreichen schließlich wieder den Parkplatz in der Bachstraße.

Diese Runde um den Bleidenberg mit Burg Thurant hat uns sehr gut gefallen. Die Strecke besteht zum Hauptteil aus schönen Pfaden, es gibt viele Rastmöglichkeiten, an denen man die Umgebung und vor allem die herrlichen Aussichten ausgiebig genießen kann und die Burg Thurant ist wirklich sehr schön und ein Besuch absolut zu empfehlen. Hunde sind hier allerdings nicht gestattet.

Eine Tour, die ich nur empfehlen kann! Und wer lieber eine längere Wanderung unternehmen möchte, nimmt sich einfach den Traumpfad oder eine Moselsteig-Etappe vor. Wir werden bestimmt noch mal vorbeischauen!


Hier geht's zum GPS-Track der Tour:

GPSies - Bleidenberg und Burg Thurant





Hier geht's los. Ein Schild weist auf den "Klettersteig" hin, die notwendige Trittsicherheit, festes Schuhwerk usw.









Blick zurück auf Alken mit Kirche St. Michael und natürlich die Mosel









Herrliche Pfade









Anton und Matti









Burg Thurant









Den Bleidenberg erklommen ist - mal wieder - eine Rast fällig!









Manche schönen Rastbänke sind verständlicherweise auch schon besetzt...









Aussicht









Skulptur Homo Erectus









Rundweg um den Bleidenberg








Freiheitstempel








Pfad abwärts; je tiefer man kommt, umso steiniger wird der Weg.









Am Alkener Bach entlang









Aufstieg über den Traumpfad (rechts und links im Bild beides unser Weg)









Burg Thurant









Burg-Einblicke









Burgfräulein Xenia









Der Weinkeller darf natürlich nicht fehlen.









Abstieg durch die Weinberge











Anton und Matti müssen natürlich auch noch vorm Mosel-Panorama posen
:)








Es geht weiter abwärts über schöne Hangpfade.









An einigen Stellen ist auch hier Trittsicherheit gefragt. Seile gibt es aber auch.