siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Balve Höhweg Aussichtsplattform Kreuzeiche
 



Balve: Höhweg u. Kreuzeiche - 9,5 km



Startpunkt unserer Wanderung ist der Wanderparkplatz am Baumberg oberhalb von Balve. Hier haben nur ein paar wenige Autos Platz; deshalb wird als Start für Wanderungen in dieser Gegend auch oft einfach der Bahnhof in Balve angegeben. Wer dort parkt (oder mit dem Zug anreist), hat noch einige Höhenmeter mehr zu absolvieren.

Zunächst wandern wir mit der Markierung A2 und Zuweg Sauerland Waldroute die ersten 900 m stetig bergauf bis zu einer Weggabelung an "Sommers Wiese". Hier halten wir uns rechts und folgen beiden Markierungen weiter. Es geht immer noch aufwärts, die Steigungen ist aber durchgängig nicht steil und gut zu schaffen. Über den "Höhweg" wandern wir mit herrlichen weiten Aussichten, bis wir nach insgesamt 2,6 km die dortige Aussichtsplattform erreichen, wo weitere tolle Aussichten auf uns warten.

Nach ca. 3,3 km lenkt ein schmaler Pfad nach rechts unsere Aufmerksamkeit auf sich. Eigentlich würde unsere Tour geradeaus weiter führen und dann links zur Kreuzeiche abbiegen. Da der Pfad aber so schön aussieht, entschließen wir uns, spontan noch einen Schlenker dran zu hängen. So biegen wir rechts ab und haben einen tollen Singletrail unter den Füßen, zunächst durch offene Fläche und schließlich durch einen urigen Waldabschnitt.

Der Pfad führt uns schließlich auf die Sauerland Waldroute, die wir nach insgesamt 4 km erreichen. Wir biegen nach links ab und wandern auf der Waldroute bis zur nächsten Kreuzung. Dort verlassen wir sie aber auch schon wieder, halten uns links und erreichen 400 m später wieder die Wegkreuzung, die auch ohne Schlenker als nächstes auf unserer Tour dran gewesen wäre. Wir biegen nach rechts ab und wandern abwärts zur nächsten Wegkreuzung. Hier geht es eigentlich nach links zurück zum Parkplatz, aber wir machen einen Abstecher nach rechts, wo sich nach 300 m die Kreuzeiche befindet. Einen Rastplatz gibt es hier auch.

Anschließend geht es auf bekanntem Weg zurück zur vorherigen Kreuzung und von dort  mit der Markierung A0 zurück in Richtung Balve. Auch auf diesem Weg haben wir fast durchgängig herrliche Aussichten. Wir erreichen schließlich wieder den Gabelungspunkt an "Sommers Wiese" und wandern die letzten 900 m auf bekanntem Weg zum Parkplatz zurück.

Viel Aussicht ohne viel Mühe - so kann man diese Wanderung beschreiben. Wer vom Wanderparkplatz startet, hat die wesentlichen Höhenmeter schon hinter sich; ansonsten sind die Steigungen gut zu schaffen. Die Wegbeschaffenheit besteht im Wesentlichen aus Schotterwegen, lediglich der kleine Schlenker entlang der Waldroute beinhaltet Pfade, was insgesamt etwa knapp 1 km ausmacht. Wer eine kleinere Tour gehen möchte, kann den Schlenker auch weglassen und einfach auf dem Hauptweg bleiben. Durch die tollen Aussichten sollte man sich für die Wanderung einen Tag mit möglichst klarer Sicht vornehmen. Im Winter bei Schnee bestimmt auch eine schöne Strecke!



Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Balve Höhweg Kreuzeiche




Am Parkplatz









Hier gabelt sich unsere Runde. Rechts geht's hoch; links kommen wir später zurück.









Blick zurück auf "Sommers Wiese", dahinter Balve









Aussichtsplattform bereits besetzt; die beiden waren aber ganz locker und gesprächig









Waldemar und Herbert im Moos








Schöner Singletrail
















Waldemar auf "seiner" Waldroute









Moos macht immer was her!









Herbert und Waldemar an der Kreuzeiche









Die Kreuzeiche mit (leich schiefem) Kreuz









Aussichten auf dem Rückweg
















Die letzte Rastbank nahe Parkplatz mit Blick rüber zum
Schieberg-Kreuz