siggipix - siggiwalx - Sigrid Müller - Wandern im Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Rhein, Siegen-Wittgenstein, Ostwestfalen, Traumpfade, Traumschleifen, Lahn-Dill-Bergland, Ederbergland, Burgwald
  Bödefeld B3 Kreuzberg
 



Bödefeld: B3 und Kreuzberg - 12 km


Wir starten unsere Wanderung in Bödefeld in der Ortsmitte. Vor der Kirche gibt es Parkmöglichkeiten, ansonsten noch ein Stück weiter die Straße runter.

Wir folgen der Markierung B3, wobei wir die Strecke in Richtung mit dem Uhrzeiger wandern. Das bedeutet, es geht zunächst in nördliche Richtung aus dem Ort hinaus. Vorbei an Grundschule und Schützenhalle wandern wir unter der L740 entlang und haben schon bald die letzten Häuser hinter uns gelassen. Es geht aufwärts durch offene Fläche, bis wir nach ca. 1,2 km scharf rechts abbiegen. Ein Anstieg noch, dann haben wir die erste Steigung geschafft. Mit schönen Ausblicken über Bödefeld bis hin zum Skigebiet Hunau geht es für den nächsten Kilometer weiter.

Nach 2,5 km biegen wir links ab und wandern ins Valmetal. Zunächst geht es weiter oberhalb an den Talhängen entlang, später wandern wir abwärts nach Obervalme, wo wir die Hauptstraße überqueren und noch 200 m an dieser entlang wandern müssen, bis es in den nächsten Nebenweg geht. Durch eine Furt (oder wahlweise beim aktuellen Wetter auch lieber über die Brücke) geht es durch/über die Valme und schließend wieder im Wald bergauf. Wir wandern durch den Wald weiter, bis der Weg schließlich offener wird. Nach 8 km müssen wir rechts auf einen Wiesenweg abbiegen. Der Baum mit Wegmarkierung liegt leider ganz unscheinbar am Wegesrand, aber ein Blick auf das GPS zeigt, dass wir hier tatsächlich abbiegen müssen.

Nun wird es dank dessen nassen Wetters spannend: Der Boden ist aufgeweicht und matschig, was den Weg besonders "naturbelassen" macht. Aber man soll sich ja nicht so anstellend und wer Pfade mag, muss eben auch mit sowas rechnen. Die Passage ist auch recht schnell überstanden; es geht ein weiteres Mal über eine Brücke über die Valme und schließlich aufwärts zur L740.

An der Straße geht es 100 m nach rechts entlang bis zum nächsten Feldweg. Weitere 100 m später biegt der B3 nach rechts ab. Wir sind aber grade so richtig motiviert und beschließen daher, noch einen kleinen Schlenker dranzuhängen. Also geht es geradeaus weiter zum Wanderparkplatz Mechterkuse. Von hier aus wandern wir mit schönen Aussichten und mittlerweile sogar ein bisschen blauem Himmel einmal unterhalb des Kreuzbergs entlang, bis wir schließlich auf den Hollenpfad treffen. Mit diesem biegen wir rechts ab und wandern nach Bödefeld zurück.

Diese Wanderung bietet oft feste Wege, ein paar wenige Pfade (die es dann aber bei Nässe auch in sich haben können...), teilweise mal Wald, einige schöne Aussichten und immer wieder auch Rastmöglichkeiten. Wer gerne eine große Tour machen möchte, kann den Bödefelder Hollenpfad noch an die Tour dran hängen oder sie um einen Abstecher zur Kreuzberg-Kapelle erweitern.




Hier geht's zum GPS-Track:

GPSies - Bödefeld B3 + Kreuzberg





Blick auf Bödefeld
















Über dem Valmetal









Weg abwärts nach Obervalme









Über die Valme
















Kleine Pause. Jeder soll es bequem haben! 









Dein Essen ist auch mein Essen...









Hier geht es rechts auf dem Wiesenweg weiter!









Naturbelassener Pfad...









Wieder über die Valme
















Aussicht unterhalb des Kreuzbergs.
Auf der gegenüberliegenden Seite sind wir zu Beginn unserer Wanderung entlang gewandert.









Lotti und Ulrich mit Aussicht auf Bödefeld, jetzt aus der anderen Richtung als am Anfang.
















Abwärts zurück in den Ort









Im Ort noch mal kurz bei der Schwarzen Hand vorbeigeschaut...